Kongresstermin

42. DGRh Kongress

Mittwoch, 17.09.2014 bis Samstag, 20.09.2014

 

Veranstaltungsort

CCD Congress Center Düsseldorf
Stockumer Kirchstr. 61, 40474 Düsseldorf

 

www.ccd.de

Programm
Presse



Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

der 2014er deutsche Rheumatologen-Kongress in Düsseldorf ist vorbei – der Bremer Kongress 2015 bereits in intensiver Vorbereitung.


Als wir zum Kongress nach Düsseldorf eingeladen haben, haben wir den Mund richtig voll genommen, wir hatten klare Absichten, Ziele, Wünsche und sogar Träume für ein großes Fest. Wenn wir jetzt zurückblicken, freuen wir uns sehr, dass viele den bereiteten festlichen Raum für einen intensiven, offenen und auch vertraulichen Austausch unter Freunden und Kollegen genutzt und die Zeit genossen haben. Der bunte Strauß von Angeboten rund um die Themen, die für uns Rheumatologen wichtig sind, und auch solche, die uns immer wieder herausfordern, fand die Zustimmung der über 2.500 Gäste.


Die Tagung war wirklich ein Fest, in Orange und Rot, unser Traum ist in Erfüllung gegangen. Natürlich braucht man für ein solches Fest die richtigen Gäste. Daher gilt mein Dank allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die den Raum mit Leben erfüllt haben, die gerne mit uns das Fest der Rheumatologie gefeiert haben. Meine besondere Wertschätzung gilt den Referentinnen und Referenten, die mit Unterstützung der Moderatoren dem Raum die gewünschte Wissenschaftlichkeit gaben.


Bedanken möchte ich mich vor allem bei denen, die diesen Raum erschaffen haben. Von Beginn an waren das Frau Seyfert und Herr Laws, meine Mitpräsidenten, die dem Raum seine Größe gegeben haben. Das Programm-Komitee war inspiriert, etwas Besonderes zu erschaffen und hat diese Inspiration gemeinsam mit den Covenoren und Gutachtern in ein erfolgreiches Programm getragen. Wundervoll ergänzt wurde das wissenschaftlich Programm durch den Festredner und die Künstler und insbesondere auch durch die Studierenden und ihre Mentoren, die dem Ganzen viel Frische verliehen haben. Ein Gewinn waren auch die Aussteller und ihre Firmen-Symposien, die sinnvoll das Programm erweitert haben.


Das Fundament für diesen Raum und damit das gesamte Fest hat die Rheumaakademie gelegt. Die Rheumaakademie ist ein gutes Beispiel dafür, was man im und als Team bewegen kann, auch wenn mal ein Stammspieler wechseln muss. Dieses Team ist eine wundervolle Bereicherung für die deutsche Rheumatologie, so macht es Spaß, ein Fest zu feiern.


Ich bin sicher, dass uns die Stimmung dieses Fests durch das Jahr tragen wird, und uns dabei unterstützt, die Dinge anzugehen, die wir durch gelebte Kooperation deutlich schneller weiterentwickeln können.


Danke

Prof. Dr. Matthias Schneider

 

 

 

Letzte Änderung

am 19.11.2014 bg

Zukünftige Kongresse

Vorherige Kongresse

2014