Kongresstermin

44. DGRh Kongress

Mittwoch, 31.08.2016 bis Samstag, 3.09.2016

 

Veranstaltungsort

Congress Frankfurt
Messe Frankfurt Venue GmbH

Ludwig-Erhard-Anlage 1

60327 Frankfurt am Main

 

www.congressfrankfurt.

messefrankfurt.com




Liebe Kolleginnen und Kollegen,


wir möchten Sie ganz herzlich zu unserem nächsten Jahreskongress vom 31. August bis 3. September 2016 nach Frankfurt am Main einladen. Der 44. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie findet, wie auch in den vergangenen Jahren, zusammen mit der 30. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädische Rheumatologie, der 26. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderund Jugendrheumatologie und selbstverständlich auch mit Beteiligung der Rheumaliga und den Patientenorganisationen statt.


Dieser Kongress wird neben vielen neuen Informationen einige Besonderheiten beinhalten, die auch einen Test für zukünftige Kongresse darstellen. So ist es das erste Mal, dass der Kongresspräsident der DGRh die Gastfreundschaft einer anderen Stadt in Anspruch nehmen muss, da aufgrund der (erfreulicherweise) stetig gewachsenen Teilnehmerzahl nur noch bestimmte Kongressorte überhaupt für eine Ausrichtung in Frage kommen. Als Vorteil darf dabei gelten, dass die Frankfurter Messe als einer der kompaktesten Kongressstandorte gilt und alle Teilnehmer praktisch direkt vom Hotelzimmer zu den Vorträgen, der Poster-Ausstellung, dem Rheumahaus, den Informationsständen der Patientenorganisationen sowie den Partnern der Industrie gelangen können.
Aus diesen Gründen haben wir für den 44. Kongress das naheliegende Motto
"Kurze Wege – mehr Zeit für Information und Kommunikation" gewählt.

Eine weitere Besonderheit besteht darin, dass wir Ihnen auf der einen Seite die aktuellste wissenschaftliche Information bieten wollen, auf der anderen Seite aber - der Tradition verpflichtet - die Patientenveranstaltung an einem der ältesten Kongressorte der DGRh, nämlich in Bad Nauheim, durchführen. Dies erlaubt unseren Patienten eine noch umfassendere Bereitstellung von Angeboten durch die hessische Rheumaliga und ein eigenes ärztliches Organisationsteam, da hierbei der gesamte Samstag der Kongresswoche genutzt werden kann.

Die dritte Besonderheit ist die schon in Bremen eingeführte Gastlandsession, mit der langfristig die klinische und wissenschaftliche Interaktion mit den internationalen Kollegen gefördert und vor allem jungen Kollegen das persönliche Kennenlernen ermöglicht werden soll. Als Gastland für Frankfurt 2016 konnten wir Portugal gewinnen.

Thematisch werden neben den "klassischen" Updates rheumatologischer Erkrankungen klinisch vor allem die selteneren bzw. weniger beforschten Erkrankungen im Vordergrund stehen. Basiswissenschaftlich soll im Zeitalter des Wettbewerbs um Fördergelder vor allem die interaktive und integrative Leistungsfähigkeit unseres Faches illustriert werden – ausgehend auch vom zentralen Symposium "rheumatologische Forschungskonsortien stellen sich vor".

Ein besonderes Anliegen ist uns, mit diesem Kongress möglichst viele junge Kollegen, Medizinstudenten und Rheumatologen in Weiterbildung für die langfristige Perspektive zu begeistern und damit die weitere positive Entwicklung im Fach nachhaltig zu stärken und zu sichern.
Lassen Sie sich davon überraschen, was das Organisationsteam alles für Sie zusammenstellen wird!


Wir freuen uns schon jetzt sehr darauf, Sie 2016 in Frankfurt begrüßen zu dürfen!
Ihre

Prof. Dr. Ulf Müller-Ladner
Prof. Dr. Stefan Rehart
Dr. Christoph Rietschel

 

 

 

Letzte Änderung

am 2.11.2015 bg

Zukünftige Kongresse

Vorherige Kongresse